Düsseldorf. Manche Kommune könnte bei einem Rückgang der Gewerbesteuer von 171 Millionen Euro gleich Insolvenz anmelden. Düsseldorf steht mit 250 Millionen auf der hohen Kante noch gut da. Dennoch sind die fetten Jahre vorbei. Von der Rücklage bleiben für 2010 noch 80 Millionen übrig - zuwenig, um das noch größere Loch im nächsten Jahr zu stopfen.

Deshalb muss jetzt gründlich und schnell überlegt werden, wo gespart werden kann und welche Vorhaben sinnvoll sind - ohne jedes Tabu. Darin steckt eine Chance: die nämlich, fragwürdige Projekte gründlich zu hinterfragen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer