Das Bessere ist der größte Feind des Guten. Keine Frage, Polizei, Stadt und Feuerwehr haben zum Jahreswechsel einen tadellosen Job gemacht. Die Befürchtung, dass manch schlimme Tat erst angezeigt wird, wenn sich der Rauch der Silvester-Raketen aufgelöst hat, hat sich bisher zum Glück nicht bewahrheitet. Und auch wenn noch Nachzügler kommen sollten, die Dimensionen des Vorjahres werden auf keinen Fall erreicht. Die Idee eines zentralen Feuerwerks – ähnlich wie zur Kirmes – sollte man aber durchaus verfolgen. Das Gute besser zu machen, kann auf keinen Fall schaden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer