Kommentar Foto
Kommentarfoto: Alexander Schulte Foto: Sergej Lepke

Kommentarfoto: Alexander Schulte Foto: Sergej Lepke

Sergej Lepke

Kommentarfoto: Alexander Schulte Foto: Sergej Lepke

Gegen die probeweise Verlängerung des Weihnachtsmarktes ist wenig einzuwenden. Schön freilich wäre es, wenn der Budenzauber im Gegenzug später losginge – ein paar Tage nach St. Martin ist einfach viel zu früh. Wichtig ist dann in der Tat, dass ab dem zweiten Weihnachtstag nicht nur die Trink- und Essstände öffnen, sondern alle. Und ob das für die Kunsthandwerker lohnt, wird man sehen.

Ansonsten: Ja, die Weihnachtsmärkte sind für Kinder ziemlich langweilig, da muss sich dringend was tun – und zwar mehr als Märchendeko zwischen Budendächern. Auf eine neue Beleuchtung kann man dagegen gerne verzichten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer