Die Rheinuferpromenade wird ab Freitag zur kulinarischen und künstlerischen Meile.

wza_1500x907_692074.jpeg
Armando Cortes, Jose Esteves, Filipe Castelo, Andre Reinhold, Lena Urig, Volker Drkosch, Francesco Giunta und Gerd Röpke (v.l.) sind mit Gastronomieständen am Wochenende bei der „Langen Tafel“ vertreten.

Armando Cortes, Jose Esteves, Filipe Castelo, Andre Reinhold, Lena Urig, Volker Drkosch, Francesco Giunta und Gerd Röpke (v.l.) sind mit Gastronomieständen am Wochenende bei der „Langen Tafel“ vertreten.

Bernd Nanninga

Armando Cortes, Jose Esteves, Filipe Castelo, Andre Reinhold, Lena Urig, Volker Drkosch, Francesco Giunta und Gerd Röpke (v.l.) sind mit Gastronomieständen am Wochenende bei der „Langen Tafel“ vertreten.

Düsseldorf. Während die Schiffe gemächlich an der Düsseldorfer Altstadt vorbeiziehen und Heißluftballone auf der Oberkasseler Seite angefeuert werden, sitzt man an festlich geschmückten Tischen auf der Rheinuferpromenade und genießt Speisen von Spitzenköchen.

So lassen sich die längsten Tage des Jahres am Wochenende aushalten. Zur Mittsommernacht wird die Rheinuferpromenade vom 18. bis 20. Juni wieder zur "Langen Tafel".

Renommierte Düsseldorfer Gastronomiebetriebe wie Victorian, Zum Schiffchen, Monkey’s, Klosterhof und Cave Portuguesa bieten in roten Cateringzelten Auszüge ihrer Spiesekarte. Die "Lange Tafel" ist aber längst nicht mehr nur eine kulinarische Meile. Seit der ersten Veranstaltung 1998 haben die Organisatoren das Konzept stetig erweitert.

Neben Gaumenfreuden können die Besucher auf dem Weg vom Burgplatz zum Apollo inzwischen auch Kunsthandwerk erstehen. Dieses Jahr kommt noch ein Antikmarkt dazu. Damit ist die Meile von 700 auf 900 Meter gewachsen. "Wir wollen unser Angebot jährlich ausbauen und dadurch attraktiver gestalten. Wir finden, ein Antikmarkt passt gut in unser Konzept", erzählt Oliver Düren von Paffrath Events, die das Festival organisieren. Der neue Antikmarkt wird zunächst rund 15 Stände umfassen, er soll im nächsten Jahr weiter ausgebaut werden.

Gauklergruppen ziehen am Samstag durch die Innenstadt

Zur festen Tradition gehört bereits die musikalische Untermalung der "Langen Tafel". Pianist Norbert Schulte sorgt für klassische Klänge, während die Band von Billy Bob Budda Blues und Comedy präsentiert. Wem das noch nicht genügt, der kann sich am Samstag von Kleinkunst- und Gauklergruppen unterhalten lassen. Mit Akrobatik- und Jonglage-Einlagen ziehen die Künstler in auffälligen Kostümen durch die Innenstadt. "Aktionszonen" sind unter anderem die Königsallee und die Schadowstraße.

Die "Lange Tafel" ist Freitag von 16 bis 24 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 24 Uhr geöffnet.

Das Ballonfestival startet Freitag, 19.30 Uhr, in Oberkassel, das Nachtglühen um 22.30 Uhr.

Zurück an der Rheinuferpromenade fällt die Auswahl an den Restaurantzelten schwer: Sauerbraten mit Rotkohl am Stand "Zum Schiffchen", Meeresfrüchtesalat bei der "Trattoria Luca" und Sushiröllchen bei "Man Thei - Sushitaxi". Das Victorian überrascht mit einem sehr bodenständigen Gericht: Currywurst. Allerdings ohne Pommes.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer