Kundenbefragung des Statistik-Amtes. Wunsch nach längeren Öffnungszeiten und Lesecafé.

Eine vom Amt für Statistik und Wahlen im Oktober/November 2016 durchgeführte vierwöchige Befragung der Kunden in den Stadtbüchereien kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: Die Angebote und Dienstleistungen der Bibliotheken sind bei der Bevölkerung sehr beliebt.

5486 Personen beteiligten sich in der Zentralbibliothek sowie in den Stadtteilbüchereien Benrath, Bilk, Derendorf, Eller, Gerresheim und Oberkassel an der Befragung. Teilnehmen konnten Besucher ab 12 Jahren.

Der typische Besucher der Stadtbüchereien ist weiblich (68 Prozent), verfügt über einen sehr hohen Bildungsabschluss bzw. strebt diesen an (Akademikerquote 41 Prozent), ist berufstätig (51 Prozent) und wohnt in Düsseldorf (88 Prozent). 44 Prozent der Befragten in den Stadtteilbüchereien gaben an, auch regelmäßig die Zentralbibliothek aufzusuchen. 74 Prozent sagten, sie würden mindestens zweimal im Monat eine Bücherei besuchen.

Bestnoten erzielte das Bibliothekspersonal, und zwar sowohl für sein Fachwissen als auch für seine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Die Öffnungszeiten entsprechen den Bedürfnissen der meisten Besucher, viele wünschen sich aber noch mehr: 62 Prozent sprechen sich für die Einrichtung einer separaten Jugendbibliothek am neuen Standort aus, über die Hälfte wünscht sich die Einrichtung eines Lesecafés. Schließlich steht eine 24-Stunden-Rückgabemöglichkeit ganz oben auf der Liste.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer