Bei Bränden in der WestLB und einem Supermarkt in Düsseldorf ist in der Nacht zum Samstag ein Schaden von einer Million Euro entstanden.

Düsseldorf. Bei Bränden in der WestLB und einem Supermarkt in Reisholz ist in der Nacht zum Samstag ein Schaden von einer Million Euro entstanden. Wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte, fing die Lüftungsanlage der Landesbank an der Herzogstraße Feuer.

Die von einer Meldeanlage alarmierten Einsatzkräfte verhinderten ein Ausbreiten des Feuers von der Lüftung auf das Gebäude. Fast zeitgleich verständigten Anwohner die Feuerwehr über den Brand eines Supermarkt-Lagers.

Die Löscharbeiten an den zwei Einsatzorten dauerten bis in die Morgenstunden an. Der Schaden betrug jeweils 500 000 Euro. In beiden Fällen ist die Brandursache unklar.

Bei einer späteren Kontrolle des Brandortes in Reisholz gegen 7 Uhr, musste die Feuerwehr nocheinmal anrücken. Mehrere vom Brand angegriffene Spraydosen waren explodiert und hatte in dem Supermarktlager erneut Feuer entfacht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer