Düsseldorf-Rath. Am Mittwochvormittag liefen beim Umfüllen des Bleichstoffs "Ozonit" mehrere Liter im Keller des Seniorenzentrums in der Rotdornstraße aus. Das Mittel ist leicht entflammbar, gesundheitsschädlich beim Einatmen und kann bei Berührung zu Hautverätzungen führen. Die Beschäftigten riefen die Feuerwehr zu Hilfe, die den Kellerbereich des Seniorenzentrums komplett abschottete. In Absprache mit dem Umweltamt konnte das giftige Bleichmittel dann aufgenommen und fachgerecht entsorgt werden. Während dem Einsatz der Feuerwehr kam es rund um die Rotdornstraße zu Verkehrsbehinderungen. Die beteiligten Beschäftigten blieben unverletzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer