Ein Autofahrer ist am Montag aus noch ungeklärter Ursache durch den Vorgarten eines Hauses gefahren und anschließend die Festerfront zerstört. Verletzt wurde niemand, der Schaden liegt bei 50 000 Euro.

An der Aachener Straße kam am Montagmorgen ein Mercedes-Fahrer erst in einem Wohnhaus zum Stehen.
An der Aachener Straße kam am Montagmorgen ein Mercedes-Fahrer erst in einem Wohnhaus zum Stehen.

An der Aachener Straße kam am Montagmorgen ein Mercedes-Fahrer erst in einem Wohnhaus zum Stehen.

Gerhard Berger

An der Aachener Straße kam am Montagmorgen ein Mercedes-Fahrer erst in einem Wohnhaus zum Stehen.

Düsseldorf. 50 000 Euro Schaden, eine zerstörte Fensterfront und ein beschädigter Mercedes - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich Montagvormittag auf der Aachener Straße in Bilk ereignet hat. Verletzte gibt es glücklicherweise nicht.

Gegen 10.30 Uhr war ein 55-jähriger Mann aus Neuss mit seinem Mercedes auf der Aachener Straße unterwegs und wollte nach links in die Ulenbergstraße einbiegen. Aus bislang unklarer Ursache steuerte der Mann jedoch seinen Wagen geradeaus durch einen Vorgarten in ein Haus.

Dabei wurde die Fensterfront zerstört, und der Pkw kam erst im Zimmer zum Stillstand. Die Bewohner hielten sich zu diesem Zeitpunkt in anderen Räumen der Wohnung auf. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock, aber keine Verletzungen. Der Mercedes musste geborgen und abgeschleppt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer