Düsseldorf. Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zu Mittwoch den Portier eines Hotels an der Graf-Adolf-Straße überfallen. Der 27-Jährige arbeitete gegen 2 Uhr gerade an der Rezeption, als plötzlich der 30 bis 35 Jahre alte Mann vor ihm stand.

Mit einer schwarzen Pistole bedrohte er den Portier und forderte ihn auf, die Kasse zu öffnen. Als das Opfer gehorchte, griff der Täter selbst zu und raffte sämtliche Geldscheine zusammen. Er packte die Beute in eine mitgebrachte Plastiktüte und flüchtete durch den Notausgang Richtung Karlstraße.

Der Portier alarmierte sofort die Polizei, die eine Nahbereichsfahndung einleitete. Allerdings ohne Erfolg. Der Räuber konnte mit mehreren hundert Euro Beute entkommen. Er soll etwa 1,80 Meter groß und schlank sein, hat kurze, schwarze Haare und einen Dreitagebart.

Zur Tatzeit trug er eine schwarze Daunenjacke und schwarze Handschuhe. Das Kriminalkommissariat 13 hofft jetzt auf Hinweise von Zeugen, die den Räuber auf seiner Flucht beobachtet haben. Sie können sich unter Telefon 8700 an die Polizei wenden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer