Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Jörg Knappe

Symbolbild

Düsseldorf. Bewaffnete Gangster haben am frühen Montagmorgen in Düsseldorf eine illegale Runde von Glücksspielern überfallen und mehrere tausend Euro erbeutet. Vier Maskierte mit Schusswaffen hätten das Hinterzimmer einer Spielhalle gestürmt und dort ein Dutzend Männer beim illegalen Kartenspiel heimgesucht, berichtete die Polizei.

Um fünf Uhr öffnete ein Mann, der sich in den Stunden zuvor als "normaler" Gast an den Geldspielautomaten beschäftigt hatte, die nur von innen bedienbare Eingangstür der zu diesem Zeitpunkt wenig besuchten Spielhalle und ließ seine drei maskierten Komplizen hinein.

Nachdem er sich selbst eine Sturmhaube übergezogen hatte, eilten die vier gemeinsam in einen Hinterraum des Lokals. Dort saß gut ein Dutzend Männer bei einem illegalen Kartenspiel zusammen.

Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderten sie die Geldbörsen und das Bargeld der Spieler und deren Zuschauer. Die Räuber erbeuteten insgesamt mehrere Tausend Euro und flohen damit zu Fuß in Richtung Herzogstraße. Hier trennten sich die Täter. Zwei flohen weiter in Richtung Elisabethstraße, die beiden anderen zum Fürstenplatz. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis.

Bei dem Überfall wurde ein Teilnehmer des Kartenspiels leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zurzeit wird ein Phantombild des anfänglich unmaskierten Haupttäters erstellt. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter 0211-8700 zu melden.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer