Nahe der Kö sollte der Luxuskomplex „La Couronne“ mit exklusiven Wohnungen entstehen. Doch nichts tut sich.

Seit einem Jahr steht der Rohbau an der Adersstraße. Nun wurden die Gerüste wieder abgebaut.
Seit einem Jahr steht der Rohbau an der Adersstraße. Nun wurden die Gerüste wieder abgebaut.

Seit einem Jahr steht der Rohbau an der Adersstraße. Nun wurden die Gerüste wieder abgebaut.

J. Michaelis

Seit einem Jahr steht der Rohbau an der Adersstraße. Nun wurden die Gerüste wieder abgebaut.

Düsseldorf. Eine Baustelle an der Adersstraße / Ecke Jahnstraße erhitzt die Gemüter der Nachbarn. Seit knapp einem Jahr ist der Rohbau südlich der Königsallee fertiggestellt, aber seitdem tut sich nichts mehr auf der Baustelle. Dort ist ein Objekt mit luxuriösen Wohnungen geplant. Doch Anfang September wurde ein Großteil der Gerüste abgebaut. Schon seit Monaten sind keine Bauarbeiter zu sehen.

„Das wird eines der schönsten Häuser in Düsseldorf.“

Investor, möchte namentlich nicht erwähnt werden

Das Bauprojekt trägt den Namen „La Couronne de Düsseldorf“. Der Investor schwärmte zu Beginn der Bauarbeiten von seinem Luxusobjekt: „Das Haus, das La Couronne („die Krone“) heißt, ist ein Traum für mich. Es wird eines der schönsten Häuser in Düsseldorf.“ Dieser Traum ist auf der Homepage des Projekts in Bildern und Videoanimationen visualisiert. Die gewünschte Optik des Gebäudes ist in weitläufigen, lichtdurchfluteten Räumen mit großen Fensterfronten dargestellt. Ursprünglich waren 30 Luxuswohnungen mit bestem Interieur sowie vier Ladenlokalen im Erdgeschoss geplant. Aber davon ist das siebengeschossige Gebäude noch sehr weit entfernt.

Seit September 2015 ist der Rohbau fertiggestellt, aber seitdem passiert nichts mehr. Und nirgends ist ein Schild des Bauherrn zu sehen.

Die Mitarbeiter in dem gegenüberliegendem Restaurant „Rosie’s“ sind genervt: „Seit Monaten tut sich hier nichts. Das ist keine schöne Aussicht, weder für uns Angestellte noch für die Gäste“, sagt ein Kellner. Ein 44-jähriger Anwohner, der gerne im „Rosie’s“ sitzt, schimpft über die stillstehende Baustelle: „Das ist eine Zumutung. Jeden Tag laufe ich hier vorbei und sehe keine Fortschritte. Wird hier überhaupt weitergebaut?“ Nicht nur er fragt sich das. Ein weiteres Ärgernis für die Anwohner bietet eine Baustelle nur ein paar Häuser weiter. An der Jahnstraße 22 baut ein Arzt ein mehrgeschossiges Gebäude – bei dem es anscheinend auch nicht wirklich vorangeht.

Der Bauherr ist telefonisch seit Tagen nicht zu erreichen

Informationen über einen Fertigstellungstermin des Luxuskomplexes gibt es nicht. Der ursprüngliche Termin war für Mitte 2017 angesetzt. Dieser ist augenscheinlich nicht realisierbar. Ein Mitarbeiter der Stadt verweist auf den Bauherrn: „Es gibt so viele Baustellen in der Stadt. Da kann ich zu einer speziellen keine Auskunft geben. Wenn Sie etwas wissen möchten, fragen Sie doch den Bauherrn.“ Doch der ist zurzeit telefonisch nicht zu erreichen. „Der ist die nächsten drei Wochen im Urlaub. Ich kenne keine Details des Projektes“, lässt ein Mitarbeiter seiner Firma Centroma 21 GmbH verlauten. Das Kontaktformular auf der Homepage des Bauprojektes funktioniert ebenfalls nicht.

Die stillstehende Baustelle bietet reichlich Platz für Spekulationen. In dem Deutschen-Architektur-Forum wird schon seit Beginn der Bauarbeiten über „La Couronne“ diskutiert.

Ein Nutzer berichtet Anfang September von dem Abbau der Gerüste: „Vermutlich wird die Investitionsruine für eine sehr, sehr lange Zeit aufgegeben.“ Ob es schon Käufer oder Mieter für die Luxuswohnungen und Ladenlokale gibt, ist nicht bekannt.

Politiker fordert, die Stadt müsse sich einschalten

SPD-Ratsherr Udo Figge hat die Entwicklung des Areals stets aufmerksam begleitet. Er meint: „Der Stillstand auf der Baustelle ist kein Zustand.“ Er fordert nun, die Stadt solle sich einschalten. Er meint, die Bauverwaltung müsse ein Interesse daran haben, dass es endlich weitergeht. Sollte der Investor nicht mehr weitermachen wollen, könne die Stadt eventuell auch bei der Suche nach einem Nachfolger helfen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer