Düsseldorf/Köln. Die Gewerkschaften Transnet und GDBA haben am Donnerstagmorgen Warnstreiks in Köln und Düsseldorf begonnen. Im Kölner Hauptbahnhof legten Zugbegleiter des Fernverkehrs, Instandsetzungs-Techniker sowie Personal des Reisezentrums und der Service-Points befristet die Arbeit nieder.

"Wir erwarten, dass rund 100 Angestellte die Arbeit niederlegen", sagte Gewerkschaftssekretär Johannes Houben. In Düsseldorf sorgt die Arbeitsniederlegung einer einzelnen Fahrdienstleiterin des Stellwerks Reisholz für den Ausfall des gesamten Zugverkehrs auf der Strecke zwischen Duisburg und Köln.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer