Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einer Straßenbahn wurde eine Frau eingeklemmt. Die wichtige Verkehrsachse war in eine Richtung komplett dicht.

Strassenbahn.jpg
Ein Auto und eine Straßenbahn sind in Düsseldorf zusammengestoßen.

Ein Auto und eine Straßenbahn sind in Düsseldorf zusammengestoßen.

Gerhard Berger

Ein Auto und eine Straßenbahn sind in Düsseldorf zusammengestoßen.

Düsseldorf. Zu einem schweren Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Auto kam es am Mittwochabend gegen 18.10 Uhr auf der Corneliusstraße. Nach Informationen der Feuerwehr kollidierte eine Bahn der Linie 701 mit einem BMW. Die wichtige Achse musste zwischen Morsestraße und Kirchfeldstraße in Richtung stadteinwärts zeitweise komplett gesperrt werden. Die Gegenfahrbahn war nur einspurig befahrbar. Entsprechend viel Geduld mussten Autofahrer im Berufsverkehr mitbringen.

Nach Informationen der Feuerwehr wurde die 30-jährige Beifahrerin im Auto eingeklemmt und musste befreit werden. Der Fahrer konnte das Fahrzeug "unverletzt und selbstständig verlassen", so die Beamten in ihrem offiziellen Bericht. In der Straßenbahn wurde niemand verletzt.

Für die Feuerwehr war der Einsatz nach etwa einer Stunde beendet. Aber auch danach kam es noch bis nach 20 Uhr zu Verkehrsbehinderungen, berichten Anwohner. Der genaue Unfallhergang wird noch ermittelt. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer