wza_500x375_511628.jpg
Der eingeklemmte Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.

Der eingeklemmte Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.

Gerhard Berger

Der eingeklemmte Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.

Düsseldorf. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagnachmittag in der Düsseldorfer Innenstadt ereignet: Ein etwa 60 Jahre alter Mann aus den Niederlanden war mit seinem Auto auf der Kaiserstraße unterwegs. Vermutlich wollte er gegen 14.15 Uhr wenden und übersah dabei eine von hinten nahende Straßenbahn. Der Straßenbahnfahrer konnte nicht mehr abbremsen. Sein Zug kollidierte mit dem Kleinwagen, drückte die Fahrerseite ein.

Der Niederländer wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die Rettungskräfte mussten ihn über die Beifahrerseite befreien. Er wurde zur Behandlung ins Marien-Hospital transportiert.

Die Beifahrerin des Mannes wurde nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 20 000 Euro. Während der Bergungsarbeiten musste die Kaiserstraße in nördlicher Richtung komplett gesperrt werden.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer