Experten-Kongress am Samstag im Aquazoo Löbbecke Museum.

Experten-Kongress am Samstag im Aquazoo Löbbecke Museum.
Ein Weidenröschenspanner.

Ein Weidenröschenspanner.

Aquazoo Löbbecke Museum

Ein Weidenröschenspanner.

Nach wie vor bietet der Entomologentag eine Plattform für den intensiven Austausch über das Thema Entomologie, also Insektenkunde: Pünktlich zum Jubiläum des Westdeutschen Entomologentages kommen am Samstag, 25. November, im Aquazoo Löbbecke Museum erfahrene Feldforscher, spezialisierte Hobby-Entomologen, international anerkannte Wissenschaftler oder neugierige Laien zusammen. Dabei werden die Tagungsinhalte großzügig ausgelegt, so dass der Entomologentag auch Liebhaber von Tieren mit mehr oder weniger als sechs Beinen anspricht.

Der Westdeutsche Entomologentag wird gemeinsam vom „Aquazoo Löbbecke Museum“ und der „Entomologischen Gesellschaft Düsseldorf gegr. 1866 e. V.“ (EGD) ausgerichtet. Eine Anmeldung ist noch direkt im Tagungsbüro möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Die Hauptvorträge sind kostenfrei, 9.45 Uhr: „Wespen, die wie Bienen leben - Einblicke in die faszinierende Biologie der Pollenwespen (Hymenoptera, Vespidae, Masarinae)“; 13.30 Uhr: „150 Jahre EGD. Was können wir aus der schönen Vergangenheit für die bescheidenere Zukunft hoffen?“ 18 Uhr: „Wie Schmetterlinge leben: Einblicke in die Biologie von Tagfaltern.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer