Nordrhein-Westfalens größter Flughafen in Düsseldorf hält  Kurs auf einen neuen Passagier-Rekord. (Archiv: Bernd Nanninga)
Nordrhein-Westfalens größter Flughafen in Düsseldorf hält Kurs auf einen neuen Passagier-Rekord. (Archiv: Bernd Nanninga)

Nordrhein-Westfalens größter Flughafen in Düsseldorf hält Kurs auf einen neuen Passagier-Rekord. (Archiv: Bernd Nanninga)

Nordrhein-Westfalens größter Flughafen in Düsseldorf hält Kurs auf einen neuen Passagier-Rekord. (Archiv: Bernd Nanninga)

Düsseldorf. Zu erheblichen Einschränkungen kommt es am Mittwoch im spanischen Flugverkehr. In einem landesweiten Generalstreik legen die Gewerkschaften für 24 Stunden große Teile der spanischen Wirtschaft lahm. Betroffen von den Streiks sind auch Flüge am Düsseldorfer Flughafen:

Sechs Iberia-Verbingungen von und nach Madrid wurden annulliert, fünf Flüge der Gesellschaften Condor, Tuifly und Germania nach Mallorca und Gran Canaria verschieben sich auf den späten Abend, beziehungsweise den frühen Donnerstagmorgen. Trotz der Ausfälle und Verspätungen ist die Lage am Flughafen bislang ruhig.

"Die Fluggesellschaften stehen bereits seit Tagen mit den Passagieren in Kontakt", sagt Flughafensprecher Christian Hinkel. "Die meisten Fluggäste wurden also rechtzeitig informiert." Mit dem Generalstreik wehren sich die Spanier gegen eine kürzlich im Parlament verabschiedete Arbeitsmarktreform, die Entlassungen erleichtern und den Kündigungsschutz lockern soll. sk

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer