Initiative: Beim Projekt „Schwimmen wie ein Fischling“ gibt es jetzt kostenlose Schwimmkurse.

wza_1500x964_734848.jpeg
Heiner Kamps präsentierte das Projekt zusammen mit Tochter Judith, Schwiegertochter Gülcan, Ehefrau Dijana (v.l.) und Maskottchen.

Heiner Kamps präsentierte das Projekt zusammen mit Tochter Judith, Schwiegertochter Gülcan, Ehefrau Dijana (v.l.) und Maskottchen.

Bernd Schaller

Heiner Kamps präsentierte das Projekt zusammen mit Tochter Judith, Schwiegertochter Gülcan, Ehefrau Dijana (v.l.) und Maskottchen.

Düsseldorf. 45 Prozent der Grundschüler können nicht schwimmen, über 500 tödliche Badeunfälle ereignen sich im Jahr und häufig wird der Schwimmunterricht aus Kostengründen eingestellt. Dagegen muss man etwas unternehmen, dachte sich Heiner Kamps und rief das Projekt "Schwimmen wie ein Fischling" ins Leben: Kostenloser Schwimmunterricht in fünf verschiedenen deutschen Städten, darunter auch Düsseldorf.

Für sein Projekt hat sich Kamps den Deutschen Schwimm-Verband und die Firma Nordsee ins Boot geholt. Das Unternehmen finanziert die Kurse und alles, was dazu gehört, mit einem "hohen sechsstelligen Betrag".

Am 20. September startet die Kampagne in der Landeshauptstadt. 250 Kindern im Alter von fünf bis sieben Jahren sollen zunächst in den Lehrgängen Platz finden, einer größeren Nachfrage werde man sich aber anpassen. Die Anmeldung ist ab heute auf der Homepage möglich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer