Tankschiff in Düsseldorf festgefahren
Ein niederländisches Tankschiff hat sich im Rhein bei Düsseldorf auf einer Buhne festgefahren.

Ein niederländisches Tankschiff hat sich im Rhein bei Düsseldorf auf einer Buhne festgefahren.

Martin Gerten

Ein niederländisches Tankschiff hat sich im Rhein bei Düsseldorf auf einer Buhne festgefahren.

Düsseldorf (dpa) - Ein am Neujahrstag auf Grund gelaufenes Tankschiff im Rhein bei Düsseldorf ist am Donnerstag wieder frei gekommen. Ein Sprecher der Wasserschutzpolizei teilte mit, der niederländische Tanker sei von zwei anderen Schiffen erfolgreich von der Buhne weggezogen worden, auf die er aufgelaufen war. Alle Versuche, das Schiff mit dessen eigener Kraft von der Buhne zu bekommen, waren zuvor gescheitert.

Der Tanker war nach Angaben eines Feuerwehrsprechers nicht beladen und nicht leckgeschlagen. Der Schiffsführer und vier weitere Besatzungsmitglieder seien mit dem Schrecken davongekommen. Während der Befreiungsversuche wurde der Rheinabschnitt bei Wittlaer kurzfristig für die Schifffahrt gesperrt.

Feuerwehr und Wasserschutzpolizei waren am Neujahrstag zunächst mit einem größeren Aufgebot an den Unfallort bei Rheinkilometer 759 geeilt. Die ersten Versuche, das Tankschiff frei zu bekommen, scheiterten. Nach dem dann erfolgreichen Manöver am Donnerstag durfte der Tanker eine Werft in den Niederlanden anlaufen. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer