Bis der Veedelszoch durch die Straßen zieht, ist jede Menge Arbeit zu erledigen.

Bunt und fröhlich soll es wieder beim Veedelszoch in Eller am Karnevalssonntag zugehen. Archiv
Bunt und fröhlich soll es wieder beim Veedelszoch in Eller am Karnevalssonntag zugehen. Archiv

Bunt und fröhlich soll es wieder beim Veedelszoch in Eller am Karnevalssonntag zugehen. Archiv

Stefan Jacobi, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Veedelszoch Eller beantwortet die offenen Fragen der Teilnehmer.

win, Bild 1 von 2

Bunt und fröhlich soll es wieder beim Veedelszoch in Eller am Karnevalssonntag zugehen. Archiv

Düsseldorf. Zum 35. Mal zieht am Karnevalssonntag der Veedelszoch durch Eller. „Bis dahin haben wir noch jede Menge Arbeit“, sagt Stefan Jacobi, der 1. Vorsitzende der Interessengemeinschaft Veedelszoch Eller. Die Genehmigungen sind beantragt, die Auflagen sind hoch. Doch wie soll alles umgesetzt werden? Deshalb hat Jacobi zu einem Infoabend in die Gaststätte „Franz Ratte“ an der Gumbertstraße eingeladen.

„In Eller kann jeder mitmachen. Anmelden kann man sich eigentlich bis zur letzten Minute“, sagt Jacobi, „man muss eigentlich nur rechtzeitig am Aufstellplatz auf dem Gertrudisplatz sein“, sagt Jacobi. Klaus Use von den Jrön-Wisse Jonges möchte wissen: „Braucht jede Gruppe einen Ordner?“ Jacobi stellt klar: „Nein, nur wer mit einem Wagen mitgeht, der muss an jeder Achse einen Ordner abstellen.“

Der Fortuna Fanclub United 95 geht zum ersten Mal beim Zoch mit

Der Fortuna Fanclub United 95 macht zum ersten Mal bei dem Umzug mit. Da ist für den 2. Vorsitzenden Michael Böckler wichtig zu wissen: „Wo kommt man eigentlich günstig an das Wurfmaterial heran.“ Da können die erfahrenen Umzügler natürlich Auskunft geben. „Am günstigsten und qualitativ am besten ist Tise in Dormagen“, meint ein er der Anwesenden, „man kann die Sachen auch bei der Metro oder im Handelshof kaufen, aber meistens steht da auch der Name der Firma Tise drauf. Vom Internet raten wir ab, da ist die Qualität meist nicht besonders.“

Zur Zeit gibt es 15 Anmeldungen für den Zoch. „Damit liegen wir leicht über dem Vorjahresniveau“, sagt Jacobi, „aber es wird immer schwieriger, die Menschen für den Veedelszoch zu begeistern.“ Der Etat beträgt knapp 15 000 Euro und wird mit Beiträgen, Spenden und Erlösen aus dem Wagenbau-Richtfest und der Hoppeditzveranstaltung gedeckt.

Erstmals gibt es in diesem Jahr auch einen Kostümwettbewerb. Am Aufstellplatz entscheidet eine Jury über den Sieger. Die Gewinner erhalten 20 Eintrittskarten für das Apollo Varieté.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer