Düsseldorf. Die neue Aschewolke, die der isländische Gletschervulkan Eyjafjallajökull ausstößt, führt auch am Düsseldorfer Flughafen zu kleineren Änderungen im Betriebsablauf. Am Montag wurden jeweils zwei Flüge von und nach Amsterdam annulliert. Zudem fielen je ein Flug von und nach Dublin aus. Fünf Maschinen, die in Amsterdam landen sollten, wurden nach Düsseldorf umgeleitet.

Bislang erwartet der Deutsche Wetterdienst keine Sperrungen für den deutschen Luftraum. Den neuesten Daten zufolge bestehe "bis in die kommende Nacht 0.00 Uhr für die deutschen Flughäfen keine Gefahr", sagte Sabine Bork, Leiterin der DWD- Luftfahrtberatungszentrale. In den nächsten Tagen werde sich das Problem wieder abschwächen. dpa/sd

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer