Schaller, Bernd (bes)

Natürlich gibt es keine absolute Sicherheit und natürlich ist es wahrscheinlich viel gefährlicher, über die Autobahn zu fahren, als Tretboot auf dem Unterbacher See.

Trotzdem drängen sich nach dem Unglück dort zahlreiche Fragen auf: Ist es richtig, dass Zwölfjährige ohne Begleitung von volljährigen Aufsichtspersonen ein Tretboot ausleihen dürfen? Falls ja, sollten sie nicht wenigstens Schwimmwesten tragen müssen? Warum werden oft keine Schwimmwesten herausgeben, obwohl Eltern für ihre Kinder nach ihnen fragen? Und wo war die Patrouille, die auf dem See unterwegs ist, um die Einhaltung der Regeln zu kontrollieren?

Auf all diese Fragen gibt es sicher keine einfachen Antworten, um so dringender müssten sie jetzt offen diskutiert werden. Das geht jedoch nicht, so lange die Geschäftsführung des Zweckverbandes Unterbacher See in Deckung geht. Die muss sie schnellstmöglich aufgeben.

 

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer