Anhänger brannte in voller Ausdehnung - Feuer mit Dachmonitor von einem TLF gelöscht
Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, brannte der abgestellt Anhänger bereits lichterloh.

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, brannte der abgestellt Anhänger bereits lichterloh.

Patrick Schüller

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, brannte der abgestellt Anhänger bereits lichterloh.

Düsseldorf. Ein mittelgroßer Anhänger ist in der Nacht zum Dienstag auf der Oerschbachstraße in Düsseldorf-Reisholz in Flammen aufgegangen. Der Brand wurde Feuerwehr und Polizei gegen 23.30 Uhr gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort antrafen, soll der Anhänger bereits lichterloh gebrannt haben. Wie es im Bericht der Feuerwehr heißt, waren keine Fahrzeuge in der Nähe abgestellt, die durch den Brand gefährdet gewesen wären.

Das Feuer konnte nach etwa einer eineinhalb Stunden gelöscht werden. Da als Ursache eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden könne, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt waren zwölf Feuerwehrmänner im Einsatz. Während der Löscharbeiten war die Oerschbachstraße in Teilen gesperrt. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer