Positives Echo von CDU, SPD und Grünen.

Düsseldorf. Für den Einsatz junger Testkäufer in Sachen Alkoholverkauf zeichnet sich im Rathaus eine Mehrheit ab. Wie berichtet, will die Stadt besser kontrollieren, ob Supermärkte, Büdchen etc. keinen Alkohol an Minderjährige verkaufen. "Ich kann mir das gut vorstellen. Anders kann man das ja kaum überprüfen", sagt etwa Friedrich Conzen (CDU). Allerdings habe seine Fraktion noch nicht entschieden.

Zustimmung auch aus der SPD: "Junge Testkäufer können ein Baustein in einem Konzept sein. Aber es muss sichergestellt sein, dass die Jugendlichen angeleitet werden", sagt Ratsfrau Annette Steller. Das ist auch Teil des Konzeptes: Die Nachwuchs-Kontrolleure sollen sorgsam ausgewählt, die Einsätze vor- und nachbereitet werden.

Norbert Czerwinski (Grüne) will dazu konkretere Details: "Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, kann man das machen." Nur bei der FDP überwiegt die Skepsis. "Das hat was von Spitzelmentalität", meint Fraktionschefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann.

» Kommentar S. 16

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer