Düsseldorf/Duisburg. Ein betrunkener Kapitän hat seinen Tanker in der Neujahrsnacht gegen ein Uhr in ein anderes Schiff gesteuert. Der 37-Jährige hatte einen Ankerplatz auf dem Rhein auf Höhe Düsseldorf -Flehe verlassen wollen und ein vorgeschriebenes Signallicht nicht gesetzt, berichtete die Polizei Duisburg am Mittwoch.

Bei dem Manöver kollidierte sein Schiff mit einem anderen Tankschiff, dessen Seite bei dem Zusammenstoß eingedellt wurde. Auch eine Seite des Tankers des 37-Jährigen riss oberhalb des Wassers ein.

Die Wasserschutzpolizei legte das 110 Meter lange Tankschiff des Unfallverursachers in Neuss fest. Bei der Unfallaufnahme fiel den Beamten auf, dass der 37-Jährige betrunken war. dpa

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer