Sparpläne treffen laut Verdi Technik-Beschäftigte.

Flughafen
In Düsseldorf müssen viele Mitarbeiter der Technik gehen.

In Düsseldorf müssen viele Mitarbeiter der Technik gehen.

dpa

In Düsseldorf müssen viele Mitarbeiter der Technik gehen.

Düsseldorf. Das bundesweite Sparprogramm bei Air Berlin unter dem Titel „Turbine“ trifft nach Einschätzung der Gewerkschaft Verdi mindestens 100 Mitarbeiter auch in Düsseldorf. Bundesweit sollen 900 Stellen in allen Sparten bis 2014 gestrichen werden.

Laut Anja Schlosser, bei Verdi zuständig für den Luftverkehr, werden in Düsseldorf 70 Vollzeitstellen in der Technik reduziert und weitere 20 bis 30 in der Verwaltung bzw. Buchhaltung der Technik. Insgesamt sind am Standort Düsseldorf noch 1000 Menschen in der Technik beschäftigt.

Nicht auszuschließen sei zudem, dass auf die verbleibenden Mitarbeiter ebenfalls finanzielle Einschnitte zukommen. Das 13. Gehalt werde womöglich nicht mehr gezahlt, Lohnerhöhungen nicht mehr gewährt.

Auch das Kabinenpersonal sei betroffen. 250 Vollzeitstellen würden gestrichen – mit mehr als 300 Betroffenen dahinter. Schlosser: „Es ist aber schwierig zu sagen, welche davon aus Düsseldorf kommen.“

Der Betriebsrat wollte am mittwoch keine Stellung beziehen, da noch weitere Info-Veranstaltungen von Air Berlin stattfinden. „Wir versuchen jetzt, diese Arbeitsgruppen zu bündeln“, sagt Verdi-Sprecherin Anja Schlosser.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer