Düsseldorf. Eine 86-jährige Rentnerin wurde in der Nacht zu Rosenmontag von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Als sie in den Hausflug ging, konnte sie durch ihr Fenster vier Einbrecher erkennen, die sich an einem Kiosk zu schaffen machten.

Umgehend wählte die Seniorin 110 und alamierte die Polizei. Durch ihre fortlaufende "Lageberichterstattung" übers Telefon war es den Beamten möglich, noch vor Ort drei der vier Einbrecher zu stellen. Den vierten Täter, der gleichzeitig der Fahrer des Fluchtwagens war, fanden die Polizisten liegend in einem BMW mit bulgarischem Kennzeichen.

Die vier Männer im Alter von 22, 25, 33 und 46 werden am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer