Narrenfreie Zonen für den Karnevalsmuffel.

Düsseldorf. Sorgt sie bei Jecken für Jubel und Hochstimmung, löst sie bei Karnevalsmuffeln regelrecht Fluchtreflexe aus: die sogenannten tollen Tage. Das "Helau" auf allen Straßen lässt so manchen Türen und Fenster verrammeln. Allerdings gibt es Alternativen zu den eigenen vier Wänden oder einer Flucht zur Verwandtschaft im hohen Norden. Der findige Karnevalsmuffel entwickelt einen Instinkt für narrenfreie Orte in der Umgebung.

Am Wochenende ist einer davon der Trödelmarkt auf dem Aachener Platz, der heute ab 8 Uhr zum Bummeln einlädt.

Künstlerisch wertvoll und "luftschlangensicher" ist die öffentliche Ausstellung der Absolventen der Fachhochschule im Fachbereich Design. Von 11-15 Uhr präsentieren sie in der Georg-Glock-Straße 15 ihre Abschlussarbeiten.

Kostüme und Farben ohne "Karnevalsjedöns" gibt es beim "Festival Orientale" im Tanzhaus NRW (Tel.: 172700). "Oriental Fantasy and Friends" entführen das Publikum heute um 20 Uhr in den Fernen Osten. Morgen kann sich der polonaisemüde Karnevalsmuffel dort ebenfalls um 20 Uhr beim Indischen Tanz ablenken lassen.

Ist das Wochenende vorüber, steht dem Karnevalsmuffel noch der Rosenmontag bevor. Doch auch hier gibt es Ausweichmöglichkeiten.

Erholungsuchende können bei Massagen und Saunagängen in den umliegenden Thermen entspannen. Das "Mediterana" in Bergisch-Gladbach (Tel.: 02204/202-0) öffnet von 9-24 Uhr seine Tore. Der Sauna- und Solebereich der "Niederrhein-Therme" in Duisburg (Tel.: 0203/99584-12) hat von 8.30-23 Uhr geöffnet und das Wellenbad von 10-20 Uhr.

Der sportliche Karnevalsfeind kommt auch in Düsseldorf selbst auf seine Kosten. Das Freizeitbad "Düsselstrand" (Tel.: 7821-6220) öffnet zwischen 9 und 20 Uhr. Die Badeordnung wird ein plötzliches Auftauchen von Piraten und Prinzessinnen sicher verhindern.

Ein Angebot in garantiert kamellesicheren Hallen bietet von 10-23 Uhr die "Mensch Sport- und Erlebniswelt" (Tel.: 6009771) in Flingern Nord. Nach einem Beachvolleyballmatch kann der Karnevalsmuffel im Wellnessbereich die jeckenfreie Seele baumeln lassen.

Wen die frostigen Temperaturen nicht schrecken, der genießt beim Spazieren durch den Park die unkostümierte Natur. Für Tierliebhaber bietet sich zwischen 9 und 17 Uhr ein Besuch des Wildparks im Grafenberger Wald an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer