Fußgängerunfall in Pempelfort. Die Polizei sucht Zeugen .

krankenwagen
$caption

$caption

Foto: Archiv

Düsseldorf.  Bei der Kollision mit einem Pkw wurde am Mittwochabend eine 70-jährige Fußgängerin in Pempelfort so schwer verletzt, dass sie nach Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Nach ersten Ermittlungen der Polizei befuhr eine 36-jährige Dormagenerin mit ihrem Opel zur Unfallzeit die Kaiserswerther Straße in Fahrtrichtung Norden und beabsichtigte nach links in die Klever Straße abzubiegen.

Die Autofahrerin übersah die 70-jährige Rentnerin, die die Klever Straße ebenfalls in Gehrichtung Norden auf der dortigen Fußgängerfurt queren wollte. Die Rentnerin wurde von dem Opel der 36-Jährigen erfasst und stürzte zu Boden. Bei dem Unfallgeschehen erlitt die Fußgängerin so schwere Verletzungen, dass sie nach Erstversorgung am Unfallort in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert werden musste, wo sie stationär behandelt wird. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 500 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0211/8700 mit dem zuständigen Verkehrskommissariat 21 in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer