Düsseldorf-Lierenfeld. Am Donnerstagmorgen ist ein 56 Jahre alter Mann bei einem Unfall auf dem Höherweg in Lierenfeld gestorben. Der Mann war aus bisher nicht bekannter Ursache gegen 6.45 Uhr mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Gaslaterne gefahren.

Zwei Feuerwehrbeamte, die auf dem Weg zur Arbeit an dem Unfall vorbeikamen, versuchten sofort, den leblosen Mann zu reanimieren, jedoch erfolglos. Nach dem Stand der Ermittlungen erlitt der Mann während der Fahrt "einen internistischen Notfall", so die Polizei, und starb nicht an den Folgen des Unfalls.

Durch den Zusammenstoß mit der Gaslaterne kam es zu einem Leck und einem Gasaustritt, das erst gegen 8 Uhr von den Stadtwerken abgedichtet werden konnte. Noch bis 9.15 Uhr blieb der Höher Weg in beiden Richtungen gesperrt. Es kam zu Staus im Berufsverkehr.

Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer