(Symbolbild)
(Symbolbild)

(Symbolbild)

dpa

(Symbolbild)

Düsseldorf. Dramatischer Vorfall am Sonntagnachmittag im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk: Ein 55-jähriger Mann ist bei einem Zimmerbrand auf der Markenstraße so schwer verletzt worden, dass er kurz nach Eintreffen in einer Klinik verstarb.

Passanten hatten bemerkt, dass aus Fenstern im zweiten Obergeschoss des fünfgeschossigen Wohnhauses Rauch drang und alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte drangen in die brennende Wohnung ein und fanden dort den 55-Jährigen bewusstlos mit schweren Brandverletzungen. Während mehrere Feuerwehrleute, Mitarbeiter des Rettungsdienstes sowie zwei Notärzte Wiederbelebungsmaßnahmen durchführten, löschten die anderen Einsatzkräfte den Brand.

Der Schwerverletzte wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht, kurz nach Eintreffen in der Klinik verstarb der Mann. Die Brandursache ist weiter unklar, die Polizei ermittelt. Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf 10.000 Euro geschätzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer