Ihr Lebensgefährte sollte ins Krankenhaus gebracht werden. Sie musste zur Blutprobe.

Krankenwagen syb
Symbolbild

Symbolbild

Knappe, Jörg

Symbolbild

Völlig hysterisch reagierte eine 53 Jahre alte Frau, als ihr Lebensgefährte in der Nacht zum Sonntag ins Krankenhaus gebracht werden sollte. Sie wollte das um jeden Preis verhindern und attackierte die Rettungssanitäter mit den Fäusten. Erst als die Polizei kam, konnte die rabiate Dame unter Kontrolle und zur Blutprobe ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 23.50 Uhr war das Paar mit dem Taxi von Erkrath nach Flingern unterwegs. Auf der Fahrt ging es dem ebenfalls 53-jährigen Lebensgefährten der Frau so schlecht, dass der Wagen an der Straße Klein Eller stoppte und ein Rettungswagen gerufen wurde. Als der eintraf, eskalierte die Situation. Die Sanitäter wollten den Mann auf einer Trage abtransportieren, doch die Frau zog ihn immer wieder weg und griff die Lebensretter an. Auch als die Polizei eintraf, trat zunächst keine Ruhe ein. Es sei weiter zu „Stimmungsschwankungen“ gekommen.

Weil vermutet wurde, dass die 53-Jährige nicht nur alkoholisiert war, sondern auch Drogen genommen hat, wurden ihr gleich zwei Blutproben abgenommen. Ihr Lebensgefährte wurde ebenfalls in Krankenhaus gebracht. si

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer