120323_Feuer_Hafen-D-25.jpg
In einer Futtermittelfabrik hatte sich während des laufenden Produktionsprozesses ein Brand in einem der angeschlossenen Silos entwickelt.

In einer Futtermittelfabrik hatte sich während des laufenden Produktionsprozesses ein Brand in einem der angeschlossenen Silos entwickelt.

Gerhard Berger

In einer Futtermittelfabrik hatte sich während des laufenden Produktionsprozesses ein Brand in einem der angeschlossenen Silos entwickelt.

Düsseldorf. In einer Futtermittelfabrik im Düsseldorfer Hafen ist es am Freitagmorgen bei einem Produktionsprozess zu einem Brand gekommen. Ein Mitarbeiter alarmierte die Feuerwehr. In einem Silo haben sich Glutnester gebildet, die mit einem speziellen Löschmittel bekämpft werden müssen. Um eine Staubexplosion zu vermeiden, wird derzeit ein Silo mit Stickstoff geflutet und der Brand somit erstickt. Dabei wird die Feuerwehr von einer Spezialfirma aus Dortmund unterstützt.

Zurzeit werden die 50 Tonnen Futter abgelassen und auf Lastwagen abtransportiert. Zeitweilig musste aus Sicherheitsgründen das angrenzende Hafenbecken gesperrt werden. Laut dem Einsatzleiter besteht keinerlei Gefahr für die Bevölkerung. Personen wurden nach derzeitigem Stand nicht verletzt. Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer