Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

dpa

Symbolbild

Düsseldorf (dpa). Wegen seiner Mitgliedschaft in einer
terroristischen türkischen Vereinigung ist ein 34-Jähriger in
Düsseldorf zu knapp zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Der Mann soll im Großraum Duisburg Geld für die Finanzierung der
Untergrundorganisation Revolutionäre Volksbefreiungspartei/-front
DHKP-C beschafft haben, wie das Oberlandesgericht Düsseldorf am
Freitag mitteilte. Die Summen seien für den «bewaffneten Kampf» der
Organisation bestimmt gewesen. Die DHKP-C strebt einen Umsturz in der
Türkei an und bekennt sich zu Attentaten und Sprengstoffanschlägen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer