Düsseldorf-Bilk. Bei einem Fußgängerunfall am Freitagmorgen vor der Uni wurde eine 31-jährige Fußgängerin so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei überquerte die Frau um 7.20 Uhr zu Fuß den Zebrastreifen auf der Moorenstraße in Höhe des Uni-Eingangs. In der Mitte der Straße wurde sie von dem Mercedes eines 56-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert. Ein Notarzt brachte sie in die Klinik.

Während der Unfallaufnahme musste die Moorenstraße für etwa eine halbe Stunden gesperrt werden. Zur Zeit ist noch unklar, ob die Frau die Fahrbahn von links nach rechts oder von rechts nach links überquerte. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 0211/8700 mit dem Verkehrskommissariat in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer