Das DRK investiert kräftig in neue Pflegeeinrichtung an der Gräulinger Straße.

Gerresheim
Mit dem Bau des neuen DRK-Gebäudes an der Gräulinger Straße ist begonnen worden. Im August soll das Pflegezentrum fertig sein.

Mit dem Bau des neuen DRK-Gebäudes an der Gräulinger Straße ist begonnen worden. Im August soll das Pflegezentrum fertig sein.

DRK

Mit dem Bau des neuen DRK-Gebäudes an der Gräulinger Straße ist begonnen worden. Im August soll das Pflegezentrum fertig sein.

Das Deutsche Rote Kreuz Düsseldorf hat zum 1. Januar 2017 den Betrieb des Seniorenzentrums am Gallberg von den Sana-Kliniken übernommen. Jetzt hat das DRK mithilfe des Investors Conesta mit dem Ersatzneubau für die sanierungsbedürftige Einrichtung begonnen. Bis August 2018 wird an der Gräulingerstraße ein modernes Pflegezentrum entstehen.

Sechs Seniorenzentren betreibt das DRK in Düsseldorf und eines in Duisburg. Bereits in der Vergangenheit hat die Conesta, ein auf Sozialimmobilien und den Bau von Seniorenpflegeheimen spezialisiertes Unternehmen, Neubauten erfolgreich für das Rote Kreuz realisiert. Nachdem bereits im August das ehemalige Schwesternwohnheim und die umliegenden Gebäude in Gerresheim niedergelegt wurden, startete die Conesta kürzlich mit dem Bau des neuen DRK-Gebäudes. Nach Fertigstellung umfasst dieses vier spezialisierte Pflegeeinrichtungen: eine vollstationäre Dauerpflege mit 80 Bewohnerplätzen, eine offene und eine geschlossene Gerontopsychiatrie mit insgesamt 91 Plätzen und einen somatisch-krankenpflegerisch ausgerichteten Bereich.

„Das oberste Ziel unserer Arbeit ist es, das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Heimbewohner zu erhalten, beziehungsweise zu verbessern“, sagte Stefan Fischer, Vorstandschef des Deutschen Roten Kreuzes Düsseldorf. Insgesamt 30 Millionen Euro wendet der Investor Conesta für den Neubau der Pflegeeinrichtung auf, die, so Fischer, „ihresgleichen in Düsseldorf suchen wird“.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer