Die Stadtplaner wollen, dass die Stadt auf über 600000 Einwohner wächst.

Düsseldorf. Bis zum Jahr 2020 soll Düsseldorf auf über 600000 Einwohner gewachsen sein. Das wünschen sich die Stadtplaner. Doch mehr Düsseldorfer bedeuten auch einen höheren Bedarf an Arbeitsplätzen. Damit die Stadt wie gewünscht wachsen kann, müssen rund 27000 neue Arbeitsplätze entstehen, haben die Planer berechnet. Damit gäbe es im Jahr 2020 in Düsseldorf 490000 Arbeitsplätze.

Allerdings werden keinesfalls alle Branchen wachsen. In den meisten werden sogar Arbeitsplätze verloren gehen, während einige wenige stark wachsen. Die Stadt legt allen aktuellen Zahlen die Ergebnisse der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung aus dem Jahr 2005 zugrunde: Im produzierenden Gewerbe arbeiten demnach aktuell etwa 58000 Menschen. Die Stadtplaner rechnen damit, dass im Jahr 2020 nur noch rund 46000 Arbeitsplätze übrig sein werden.

Ähnlich sieht es im Baugewerbe aus. Hier könnte die Beschäftigung um 2000 auf dann etwa 10000 Arbeitsplätze schrumpfen. Das sei ein vergleichsweise kleiner Rückgang, heißt es. Denn etliche Bauprojekte der Stadt - allen voran der Bau der Wehrhahn-Linie - ziehen sich noch Jahre hin und sichern so auch Arbeitsplätze in der Baubranche.

Auch im öffentlichen Sektor, bei den öffentlichen und privaten Dienstleistern, wird es im Jahr 2020 weniger Stellen geben als heute. Allerdings wird ihre Zahl vergleichsweise leicht sinken, um 6000 von 125000 auf 119000.

Unternehmensnahe Dienstleistungen wachsen stark

Dem steht ein leichter Zuwachs im Bereich Handel, Gastgewerbe und Verkehr gegenüber. Aktuell sind hier 127000 Menschen beschäftigt. Investitionen der Logistikbranche in Hallen und Büroflächen können ebenfalls für Arbeitsplatz-Wachstum sorgen wie der Flughafen. Rund 5000neue Stellen könnten bis 2020 entstehen, schätzen die Stadtplaner. Dann gäbe es in diesem Bereich 132000 Beschäftigte.

Als Wachstumsmotor sollen aber die unternehmensbezogenen Dienstleistungen fungieren. In Düsseldorf arbeiten zurzeit 140000 Menschen in der Finanzierung, Vermietung oder als Unternehmensdienstleister. 42000 mehr, also 182000 Stellen, sollen es in diesen Bereichen im Jahr 2020 sein, hoffen die Stadtplaner. Um diese Marke zu schaffen, sei es notwendig, die Stadt attraktiv zu gestalten, vor allem für junge Familien.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer