Düsseldorf. Bei einem ausgedehnten Kabelbrand in der Zwischendecke einer Restaurantküche entstand gestern ein Schaden in Höhe von rund 15 000 Euro. Die Feuerwehr musste, um weiteren Schaden zu verhindern, die Decke gewaltsam entfernen, dadurch ist die Küche bis auf weiteres nicht nutzbar.

Als am Vormittag die ersten Mitarbeiter der Trattoria ihr Restaurant betraten, sahen sie im Thekenbereich Brandrauch aus den Lüftungsschlitzen aufsteigen. Fünf Minuten nach dem Alarm traf der Löschzug der Feuerwache Hüttenstraße in der Hammer Straße ein. Ganze Kabelstränge über der abgehängten Decke schmorten vor sich hin, die komplette Gipskartondecke musste abgerissen werden, um auch restliche Glutnester aufzuspüren und so eine weitere Brandausdehnung zu verhindern. Es gab keine Verletzten. Mit einem großen Lüfter wurde der Brandrauch aus dem Restaurant geblasen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer