Siegerentwurf wurde jetzt vorgestellt. Wohnungsgenossenschaften und Stadt hatten Wettbewerb gestartet.

Siegerentwurf wurde jetzt vorgestellt. Wohnungsgenossenschaften und Stadt hatten Wettbewerb gestartet.
So sieht der Siegerentwurf für die Bebauung des Schlösser-Areals aus.

So sieht der Siegerentwurf für die Bebauung des Schlösser-Areals aus.

Stadt Düsseldorf

So sieht der Siegerentwurf für die Bebauung des Schlösser-Areals aus.

Düsseldorf. Im März 2017 starteten die Wohnungsbaugenossenschaften BWB, DWG und Wogedo zusammen mit der Stadt einen Realisierungswettbewerb für ein städtisches Grundstück auf dem Gelände des ehemaligen Schlösser-Areals in Derendorf. Es sollten zukunftsweisende Wohnungen im preisgedämpften Segment mit architektonischen und freiraumplanerischen Qualitäten entworfen werden.

Fünf Büros nahmen teil, jetzt steht der Sieger des Wettbewerbes fest: Der 1. Preis geht an das Büro Tor 5 Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten, Bochum. Den 2. Preis erhält das Büro HGMB Architekten aus Düsseldorf. Aus der Jury-Entscheidung: „ Die Grundrisse sind gut durchdacht und orientieren sich zum Innenhof. Dadurch wird der Schallschutz sehr gut gelöst.“ Dezernentin Cornelia Zuschke sagt: „ Mit diesem Entwurf wird ein Stadtbaustein mit positiven Impulsen für das Quartier und den Stadtteil Derendorf entstehen.“

Das Projekt habe Vorbildwirkung für weitere Wohnungsbauprojekte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer