Räuber schlugen in Hilgen und an der Industriestraße zu.

Burscheid. Gleich zweimal haben Unbekannte binnen von nur zwei Tagen in Burscheid zwei Spielhallen überfallen. Das Ziel des ersten Überfalls war in der Nacht zum Donnerstag die Spielhalle in Hilgen. Dort betrat kurz nach Mitternacht ein Mann die Räume an der Kölner Straße und bedrohte die Angestellte mit einer Schusswaffe. Als sie ihm das Geld aus der Kasse gegeben hatte, flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahnung der Polizei brachte kein Ergebnis. Der Unbekannte wird wir folgt beschrieben: 20 bis 30 Jahre alt, vermutlich südländischer Herkunft und etwa 1,65 Meter groß. Bekleidet war er mit einer rot-weißen Baseball-Kappe, einer dunklen, halblangen Jacke, dunkler Hose und einem dunklen Schal, der er sich über das Gesicht gezogen hatte.

Industriestraße: Überfall am Vormittag

Einen weiteren Überfall gab es am Freitag gegen 9.20 Uhr auf die Spielhalle an der Industriestraße. Auch dort bedrohte ein Unbekannter die Kassierin mit einer Schusswaffe und zwang diese ihm das Bargeld zu geben. Der mit einem Gesichtstuch vermummte Mann erbeutete laut Polizei einen dreistelligen Betrag. Er wird wie folgt beschrieben: Etwa 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, dunkler Hauttyp und Glatze. Bekleidet war er mit einer hellen Jeans, dunklem T-Shirt und Puma-Turnschuhen.

Die Polizei bittet Zeugensich unter Telefon 02202/205120 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer