Stephanie Brückner Ersatzreiterin des Erfolgsteams.

Stephanie Brückner war in Rieden-Kreuth Teil des erfolgreichen Rheinland-Teams.
Stephanie Brückner war in Rieden-Kreuth Teil des erfolgreichen Rheinland-Teams.

Stephanie Brückner war in Rieden-Kreuth Teil des erfolgreichen Rheinland-Teams.

privat

Stephanie Brückner war in Rieden-Kreuth Teil des erfolgreichen Rheinland-Teams.

Burscheid. Die zwölfjährige Stephanie Brückner ist mit dem Team des Landesverbandes Rheinland neuer deutscher Mannschaftsmeister der Jugend im Westernreiten geworden. Bei den Titelkämpfen der Ersten Westernreiter- Union Deutschland (EWU) in der Ostbayernhalle von Rieden-Kreuth im Oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach gehörte die Burscheiderin und Schülerin der Gesamtschule Schlebusch dem erfolgreichen fünfköpfigen Kader als Ersatzreiterin an.

Stephanie Brückner war mit Abstand die jüngste Teilnehmerin der EWU-Meisterschaft. Bei der Mannschaftsmeisterschaft traten 13 Landesverbände in den unterschiedlichen Disziplinen des Westernreitens gegeneinander an. Das Rheinland gewann nach vier Prüfungen mit 46 Punkten von 52 möglichen sehr deutlich vor Berlin/Brandenburg (39) und Thüringen (32).

In den Einzeldisziplinen schaffte Stephanie mit ihrer Appaloosa-Stute CoBo’s Surprise (genannt Franzi) einen 10.Rang in der Prüfung Showmanship at Halter, bei der das Pferd an der Hand geführt wird und dabei möglichst exakt reagieren muss, und einen 14. Platz in der Hindernisprüfung Trail.

Für die German Open hatten sich die Teilnehmer vorab während der Saison qualifiziert. Die rund 60 besten deutschen Jugendlichen traten dann in den verschiedenen Disziplinen in Vorlauf und Finale gegeneinander an. Stephanie Brückner wird von ihrer Mutter und Profi-Trainerin Andrea auf dem Wiebertshof in Lützenkirchen trainiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer