Die Änderungen zum Jahresende hatten viele nicht mitbekommen.

An der Kölner Straße in Hilgen standen vor Silvester die Papiertonnen vergeblich an der Straße. Die Abfuhr war schon am Montag erfolgt.
An der Kölner Straße in Hilgen standen vor Silvester die Papiertonnen vergeblich an der Straße. Die Abfuhr war schon am Montag erfolgt.

An der Kölner Straße in Hilgen standen vor Silvester die Papiertonnen vergeblich an der Straße. Die Abfuhr war schon am Montag erfolgt.

Doro Siewert

An der Kölner Straße in Hilgen standen vor Silvester die Papiertonnen vergeblich an der Straße. Die Abfuhr war schon am Montag erfolgt.

Burscheid. In den letzten Tagen des alten Jahres hat die Müllabfuhr in weiten Teilen der Stadt für Verwirrung gesorgt. Grund ist der neue Abfuhrkalender. Im Zuge der Einführung der Biotonne wurden auch die Abfuhrbezirke neu zugeschnitten. Diese Reviereinteilung galt aber bereits rückwirkend für die Abfuhrtermine am 29., 30. und 31. Dezember. Das war vielen Burscheidern beim Verteilen des neuen Abfuhrkalenders nicht aufgefallen. Eine gesonderte Information dazu gab es nicht.

Zwar ist auf der neuen Jahresüberzicht der Jahreswechsel vom 29. Dezember bis zum 4. Januar rot markiert, um auf die Änderungen hinzuweisen. Aber in zahlreichen Haushalten war der neue Kalender offenbar noch gar nicht beachtet worden, sondern man orientierte sich an den alten Terminen.

Das führte zu ratsuchenden Anrufen auch in der BV-Redaktion und Diskussionen in der Nachbarschaft über den richtigen Termin zum Rausstellen der Tonnen. In Hilgen an der Kölner Straße beispielsweise waren am Dienstag noch Altpapiertonnen an den Straßenrand gestellt worden, obwohl die Abfuhr schon nach dem neuen System am Montag erfolgt war.

Ab diesem Jahr nur noch ein Bezirk für alle Behälter

Neu an der Einteilung ist, dass es für jede Straße nur noch einen Abfuhrbezirk gibt, der jetzt für alle Abfallbehälter (Restmüll, Altpapier, gegebenenfalls Bioabfall) und den gelben Sack gilt. Bisher hatte es teilweise unterschiedliche Abfuhrbezirke für Restmüll und Altpapier gegeben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer