Nach einem Sieg gegen Ungarn können die Deutschen weiterhin Platz 9 erreichen.

Handball
Pia Adams (4. v. l.) mit einigen ihrer Teamkameradinnen nach dem Sieg gegen Ungarn.

Pia Adams (4. v. l.) mit einigen ihrer Teamkameradinnen nach dem Sieg gegen Ungarn.

privat

Pia Adams (4. v. l.) mit einigen ihrer Teamkameradinnen nach dem Sieg gegen Ungarn.

Burscheid. Die Burscheiderin Pia Adams kann weiter auf eine Teilnahme bei der U18-Weltmesterschaft 2014 hoffen. In der vergangenen Woche hatte sie bei der Europameisterschaft in Danzig mit der Nationalmannschaft zwar den Sprung unter die besten acht Mannschaften verpasst, in die Zwischenrunde startete das U17 DHB-Team aber optimal mit zwei Siegen.

Am Mittwoch schlug die Mannschaft von Trainer Frank Hamann und Nico Kiener in Danzig nach der Slowakei (31:23) auch Ungarn mit 27:26 (13:10). Dank dieser Erfolge kann die DHB-Auswahl weiter Platz 9 erreichen. Die Mannschaften auf den Rängen 9, 10 und 11 sichern sich die Teilnahme an der U18-WM 2014.

Der Sieg gegen Ungarn war die bisher beste Leistung des Turniers

Nach dem souveränen Sieg gegen die Slowakei glänzten die Deutschen gegen Ungarn mit ihrer besten Turnierleistung. „Mit einer Leistung wie dieser hätten wir in der Vorrunde auch gegen Kroatien oder Norwegen gewonnen und hätten damit unter den besten Acht der EM gestanden“, sagte Maik Nowak, der für den weiblichen Nachwuchs zuständiger Leistungssportkoordinator des DHB.

Torfrau Jessica Jochims wurde zur besten Spielerin der Partie gewählt

Gegen Ungarn baute Deutschland auf eine solide Abwehr, die sich auf Jessica Jochims stützen konnte. Die deutsche Torfrau wurde anschließend zur besten Spielerin der Partie gewählt. Doch auch der Angriff konnte sich gegenüber den vorangegangenen Spielen steigern. Sehr diszipliniert und ohne Hektik wurde auf den entscheidenden Abschluss hingearbeitet.

Im Überkreuzspiel trifft die deutsche Mannschaft am Freitag um 20.30 Uhr auf die Niederlande. Beide Teams standen sich im Juli beim European Youth Olympic Festival zweimal gegenüber – in der Vorrunde gab es eine 23:28-Niederlage, im Spiel um Bronze setzten sich die Deutschen zwei Tage später mit 28:23 durch. Zuvor treffen bereits Frankreich und Ungarn aufeinander. Die Sieger dieser Spiele streiten am Samstag ab 20.30 Uhr um Platz 9, die Verlierer in einem Finale um ein WM-Ticket bereits um 18 Uhr um Platz 11.

Die Spiele der U-17-Euromameisterschaft sind kostenlos auf der Website des Turniers zu sehen:

eurohandballpoland2013.pl

Deutschland - Ungarn 27:26 (13:10)

Deutschland: Jochims, Centini; Körner (1), Irmler (2), Wieder (2), Sievert (1), Sommerrock (2), Burgert (3), Reimer (1), Stolle (1), Gruber, Sturm (5), Adams (1), Ingenpaß (2), Rode, Bölk (6).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer