Am Sonntag treffen die Hilgener auf Dabringhausen II.

Kreisliga
Hajrush Islami hofft auf weitere Punkte für die TGH. Seit er das Traineramt ausfüllt, hat sich die Mannschaft gesteigert. Archiv

Hajrush Islami hofft auf weitere Punkte für die TGH. Seit er das Traineramt ausfüllt, hat sich die Mannschaft gesteigert. Archiv

Doro Siewert

Hajrush Islami hofft auf weitere Punkte für die TGH. Seit er das Traineramt ausfüllt, hat sich die Mannschaft gesteigert. Archiv

Hilgen. Mit der Begegnung am Sonntag (13 Uhr) gegen den TV Dabringhausen 2 wollen die Kreisliga-Fußballer der TG Hilgen einen guten Jahresabschluss schaffen und im Idealfall mit drei Punkten den Rückstand zum rettenden Ufer weiter verkürzen. „Meine Jungs sind von Woche zu Woche besser drauf und auch die Vorstellung gegen Burscheid konnte sich durchaus sehen lassen. Wenn wir jetzt noch unsere Chancen besser nutzen, dann sind weitere Punkte möglich“, geht Trainer Hayrush Islami optimistisch voran.

Die Leistung unter Islami ist wieder konstanter geworden

Beim Rundenauftakt im August mussten sich die Hilgener in Dabringhausen noch mit 2:3 geschlagen geben. Diese Niederlage war der Anfang eine ganz schwachen Hinrunde, seit dem steckt die TGH im Tabellenkeller fest. Und dennoch gibt es einen Hoffnungsschimmer, denn die Leistungen unter Islami sind schon mal auf jeden Fall wieder konstanter geworden.

Die beiden verletzten Dennis Lemmer und Marco Treutler, die sich im Nachbarschaftsduell verschiedene Blessuren zuzogen, werden am Wochenende nicht mitwirken können.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer