2,9 Millionen Euro Überschuss beim Abschluss 2011. Einstimmige Voten zur Radweg und Jugendzentrum.

Burscheid. Jetzt ist es offiziell: Der Jahresabschluss für 2011, der dem Rat am Donnerstag im Entwurf vorgelegt wurde, verzeichnet statt eines erwarteten Minus von 3,7 Millionen Euro einen Überschuss von gut 2,9 Millionen. Den Hauptanteil an der positiven Entwicklung haben einmalige Gewerbesteuernachzahlungen in Höhe von 4,6 Millionen. Die höheren Einnahmen führen aber wie üblich mit zeitlicher Verzögerung zu Mindereinnahmen bei den Schlüsselzuweisungen durch das Land.

Einstimmig abgesegnet wurden sowohl die neuerliche Ausschreibung des Neubaus eines Jugendzentrums an der Montanusstraße als auch die Verlängerung des Panorama-Radwegs Balkantrasse von Kuckenberg bis zur Ortsgrenze nach Leverkusen. Zu einem scharfen Wortwechsel zwischen Harald Wolfert (Grüne) und Bürgermeister Stefan Caplan kam es nur in Sachen Jugendzentrum.

Wolferts Vergleich zu den „Pleiten, Pech und Pannen“-Meldungen um den Berliner Flughafen wies Caplan als „schier unbegreiflich“ zurück. Gerade weil die Stadt nicht so arbeite, werde der Rat von Kostensteigerungsmitteilungen im Nachhinein verschont. er

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer