UWG fordert von Stadt mehr Druck auf Eigentümer.

Burscheid. Die Unabhängige Wählergemeinschaft möchte, dass die Stadtverwaltung härter durchgreift, wenn Bürger den Schnee nicht vor ihrer Haustür räumen. Dies geht jetzt aus einem Brief vom Fraktionsvorsitzenden Gerd Pieper an Bürgermeister Stefan Caplan hervor.

Der Wintereinbruch habe gezeigt, dass nicht alle Grundstückseigentümer ihrer Räumpflicht auf den Gehwegen nachgekommen seien. „Teilweise musste man sogar, aufgrund nicht geräumter Gehwege, die Straßenseite wechseln, um sicher an sein Ziel zu kommen“, so Pieper. „Eltern mit Kinderwagen oder Gehbehinderten war ein Vorankommen unter diesen Umständen völlig unmöglich gemacht.“ Auf den Bescheiden über Grundbesitzabgaben solle jeder Grundstückseigentümer an die Schneeräumpflicht erinnert werden. „Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass das Ordnungsamt bei Nichtbeachtung der Schneeräumpflicht Verwarnungsgelder aussprechen kann“, fordert Pieper abschließend. hmn

Leserkommentare (17)


() Registrierte Nutzer