In der für Sommer geplanten „Burscheider Nacht des Sports“ stehen auch ungewöhnliche Angebote im Blick.

Burscheid. Für alle Burscheider Sportbegeisterten und diejenigen, die es werden wollen, gibt es Grund zur Freude: Wie im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Stadtsportverbandes (SSV) am Mittwoch mitgeteilt wurde, wird es im Sommer erstmals die „Burscheider Nacht des Sports“ geben.

„In vielen Städten ist diese Veranstaltung bereits länger fest installiert. Auch in unserer Stadt ist das für alle Vereine eine tolle Gelegenheit, sich zu präsentieren und sich so für neue Mitglieder und den Nachwuchs interessant zu machen“, sagte SSV-Jugendwartin und Mitorganisatorin Sabine van der Heide.

Am Samstag, 2. Juli, öffnen die Burscheider Sportvereine im Rahmen der stadtweiten Veranstaltung von 18 bis 22 Uhr ihre Pforten für alle Interessierten zwischen zehn und 21 Jahren. „Neun Vereine haben bereits ihre Teilnahme an dem Projekt zugesagt. Im Optimalfall soll der normale Trainingsbetrieb laufen und jeder, der mitmachen will, wird einfach eingebunden“, erklärte van der Heide. An dem Abend können gleich mehrere Angebote ausprobiert werden – selbstverständlich kostenlos.

Pendelbus-Verkehr zwischen den Sportstätten

Damit sich die Besucher problemlos zwischen den einzelnen Sportstätten bewegen können, wird das Busunternehmen Latzel Reisen zum Selbstkostenpreis einen Pendelbus-Verkehr einrichten. Als Schirmherr konnte Bürgermeister Stefan Caplan gewonnen werden.

„Das Schöne an der Nacht des Sport ist, dass nicht nur gewöhnliche Sportarten wie Fuß- oder Handball ausprobiert werden können“, sagte Bodo Jakob, 1. Vorsitzender des SSV. Vielmehr umfasse das Angebot nach dem bisherigen Stand auch Disziplinen wie Reiten, Rettungsschwimmen, Leichtathletik oder Behindertensport. Den angemessenen Abschluss soll in den späten Abendstunden eine Party für alle Helfer und Beteiligten bilden.

Vereine, die bislang noch nicht dabei sind, das aber ändern wollen, müssen sich mit ihrer Anmeldung beim SSV beeilen: In wenigen Tagen sollen die 12 000 Flyer zur Veranstaltung in den Druck gehen und an Schulen, anderen öffentlichen Einrichtungen und Geschäften ausgelegt werden. Zusätzlich sollen in nächster zwei Werbebanner in Burscheid und Hilgen angebracht werden. „Wir wollen ja möglichst alle Burscheider mit der Nase auf diese tolle Veranstaltung stoßen“, sagte van der Heide. Die genauen Planungen für das Programm der ersten „Burscheider Nacht des Sports“ sollen bald anlaufen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer