Verknüpfungspunkt der Linie 252 soll in Witzhelden sein.

Das Hinweisschild auf die Sperrung an der Witzheldener Straße. Bis zum Ferienende sollen die Arbeiten beendet sein.
Das Hinweisschild auf die Sperrung an der Witzheldener Straße. Bis zum Ferienende sollen die Arbeiten beendet sein.

Das Hinweisschild auf die Sperrung an der Witzheldener Straße. Bis zum Ferienende sollen die Arbeiten beendet sein.

Doro Siewert

Das Hinweisschild auf die Sperrung an der Witzheldener Straße. Bis zum Ferienende sollen die Arbeiten beendet sein.

Burscheid. Die Sperrung der K 2 zwischen Paffenlöh und Beringhausen gilt ab Freitag, 8 Uhr, auch für Busse. Der Schulbus verkehrt vor Schulbeginn noch normal. Beim Rücktransport am Mittag könne es in Einzelfällen dazu kommen, dass Schüler ab Paffenlöh eine Strecke zu Fuß bis Berringhausen gehen müssten, so Frank Jörgens vom Busunternehmen Latzel. „Wir können von Hilgen aus nicht bis Berringhausen fahren, weil der große Bus dort nicht wenden kann.“ Auf jeden Fall müssten die Eltern Freitagmittag mit Verspätungen rechnen.

Einsatz hinter der Baustelle bis Hilgen und Witzhelden

Betroffen von der Sperrung ist dann auch die Buslinie 252 (Burscheid – Hilgen – Solingen) der Firma Wiedenhoff. Nach Aussage des Fahrdienstleiters soll in den Hauptverkehrszeiten (montags bis freitags von 6.30 bis 19 Uhr, samstags bis 14 Uhr) ein Ersatzbusverkehr eingesetzt werden, der die Strecke hinter der Sperrung in Paffenlöh von Berringhausen bis zum Hilgener Bahnhof und dann weiter nach Witzhelden bedient.

Dort soll der Verknüpfungspunkt zum regulären Bus sein, der die vorgeschriebene Umleitung über die L 359 ins Wersbachtal und hinauf nach Witzhelden nutzt. Der Ersatzbus wird die Haltestellen zu den üblichen Fahrplanzeiten anfahren. Die Linie 252 fährt in den Hauptverkehrszeiten stündlich, sonst alle zwei Stunden.

Wer am Burscheider Busbahnhof einsteigt und nach Ösinghausen will, müsste mit dem regulären Bus also zunächst bis Witzhelden fahren und dort in den Ersatzbus steigen, der die Fahrgäste dann wieder mit zurück nach Hilgen nimmt.

In den verkehrsärmeren Zeiten will Wiedenhoff auf den Ersatzbus verzichten und den regulären Bus die Umleitung bis Witzhelden und von dort zum Hilgener Bahnhof fahren lassen. Die Haltestellen entlang der K 2 würden dann entfallen. Darüber muss aber der Kreis als ÖPNV-Aufgabenträger noch entscheiden. Die Entscheidung fällt am Freitag.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer