Landesprogramm: 3,2 Kilometer in Burscheid zahlt der Bund.

Burscheid. Landesweit 364 Kilometer stillgelegte Bahntrassen sollen in Radwege umgewandelt werden. Auch die Strecke durch Burscheid ist als ein Projekt vorgesehen. Am Montag stellte Landesverkehrsminister Oliver Wittke in Düsseldorf das neue Alleen-Radwegeprogramm vor.

Das Konzept stammt von der Bahnflächen-Entwicklungsgesellschaft (BEG), einer gemeinsamen Tochter der Bahn und des Landes NRW. Aktuell befinden sich in 107 NRW-Kommunen rund 550 Kilometer stillgelegte Bahnstrecken.

Die 7,5 Kilometer durch Burscheid werden unter "mögliche Projekte ab 2009" eingestuft. Als Gesamtbaukosten sind gut 1,8 Millionen Euro veranschlagt.

Eine seitens der Stadt erhoffte Komplettfinanzierung über Fördermittel hat sich aber offenbar zerschlagen: Nach einer BEG-Karte könnten 3,2 Kilometer über Bundesmittel finanziert werden, 4,3 Kilometer müssten allerdings als neuer kommunaler Radweg entstehen, weil es parallel zur ehemaligen Bahntrasse auf Teilen der B 232 und der B51 schon gewidmete Radwege gibt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer