Stadt Leverkusen hebt Sperrung ab, wenn der Wasserstand im Rhein abgesunken ist.

Leverkusen. Der Rheinwasserstand lag gestern um 8.30 Uhr bei 5,85 Meter Kölner Pegel. Nach Angaben der Stadt Leverkusen steigt der Wasserstand zwei bis drei Zentimeter pro Stunde. Daher wurde der Radweg zwischen Rheindorf und Wiesdorf wegen Überflutung an folgenden Punkten gesperrt: Richtung Rheindorf am „HWS Wiesdorf“/Brücke „St. Antonius-Steg“, Richtung Rheindorf an der „Wacht am Rhein“, Richtung Rheindorf an der „Prinzbrücke“, Richtung Wiesdorf am Rheindorfer Deich/Pontonbrücke, Richtung Wupper abgehend von der Wupperstraße, Richtung Rheindorf und Wiesdorf in Hitdorf auf Höhe des Mazda-Geländes. Die Sperrung wird laut Stadt aufgehoben, wenn der Rheinwasserstand entsprechend abgesunken ist und die Wege gereinigt wurden.

Da im gesamten Rheineinzugsgebiet Niederschläge gefallen sind und bis heute vorhergesagt sind, schließt die Stadt Wasserstände von 7 Metern Kölner Pegel für morgen nicht aus. Für Anfang der nächsten Woche sind weitere Niederschläge vorhergesagt, so dass die Stadt wegen der Wetterlage ein weiteres Ansteigen des Wasserstandes in Köln für die kommende Woche erwartet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer