Vesselina Kasarova kommt am 10. Juni unter anderem mit Liedern ihrer bulgarischen Heimat in den Dom

Vesselina Kasarova kommt am 10. Juni unter anderem mit Liedern ihrer bulgarischen Heimat in den Dom
Vesselina Kasarova stammt aus Bulgarien.

Vesselina Kasarova stammt aus Bulgarien.

Ist Auftaktort für den Kultursommer: der Altenberger Dom.

Suzanne Schwiertz, Bild 1 von 2

Vesselina Kasarova stammt aus Bulgarien.

Altenberg. Zwischen Ihren Engagements, die sie auch in dieser Saison wieder auf die großen Konzert- und Opernbühnen in aller Welt führen, eröffnet die Operndiva Vesselina Kasarova am Samstag, 10. Juni, den Altenberger Kultursommer.

Auf dem Programm stehen zwei Facetten ihres künstlerischen Schaffens, die ihr besonders am Herzen liegen: Die schönsten Arien von Georg Friedrich Händel, darunter sein berühmtes „Largo“, und Lieder ihrer bulgarischen Heimat. Begleitet wird sie bei beiden vom Orchester l’arte del mondo unter der Leitung von Werner Ehrhardt.

Die Veranstalter des Altenberger Kultursommers freuen sich besonders, die Star-Sängerin zwischen Auftritten in Venedig am berühmten Teatro La Fenice und dem Berliner Konzerthaus nach Altenberg verpflichtet zu haben.

Der Altenberger Kultursommer, das größte Kulturereignis in und um Odenthal, zündet in diesem Jahr ein wahres Feuerwerk großer Musik-Stars: Das Musikfest auf Schloss Strauweiler wird von den Jungen Tenören mit einer Operngala zusammen mit der St. Petersburger Kammerphilharmonie eröffnet (1. September), bevor der deutsche Swing-Star Tom Gaebel und seine Bigband am Samstag (2. September) mit Musik von Frank Sinatra und anderen Swing-Klassikern zu Gast sind. Eingeleitet wird der Abend vom Altenberger Gospelchor. Die Jazz-Matinee am Sonntag (3. September) wird mit Greencard in diesem Jahr von einer besonders beliebten lokalen Jazz-Formation gestaltet. Das Kammerkonzert spielt in diesem Jahr das Cracow Duo (Violoncello und Klavier) in Maria in der Aue mit Werken von Beethoven und Chopin (24. Juni).

Harfen-Star Xavier de Maistre spielt in St. Pankratius

Der französische Harfen-Star Xavier de Maistre ist mit seinem Solo-Harfen-Rezital in St. Pankratius in Odenthal zu Gast (16. September). Köbes Underground ist open air auf dem Gut Amtmann-Scherf zu erleben (9. Juli). Den Nachmittag eröffnet die Bigband des Gymnasiums Odenthal.

Kultureller Höhepunkt des Festivals ist das Reformationsoratorium „Des Menschen Wille“ am 12. August im Altenberger Dom mit einer für den Kultursommer eigens geschaffenen Version des Werks. Entstanden ist ein Werk, das hochaktuelle Fragen des menschlichen Wesens mit packenden Rhythmen farbenreich vertont.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer